„Arsen und Spitzenhauberl“

eine charmante Krimikomödie in einer neuen NÖ Fassung

 Martha und Anni, zwei liebenswerte,  alte Damen, bieten Wanderern des Jakobsweges eine Übernachtungsmöglichkeit an. Am liebsten vermieten die beiden Schwestern an alleinstehende, ältere Herrn. Immer wieder nehmen fromme Pilger die Möglichkeit wahr, doch übernachtet hat bislang noch keiner. Eigentlich verwunderlich bei dem guten Ruf, den die
beiden netten Damen im Dorf genießen.

Liegt es an Seppi, demverrückten Neffen? Oder womöglich am Holunderwein, der zur Teestunde kredenzt wird? Dem Geheimnis auf die Spur kommt Seppis Bruder Oliver. Der frisch vermählte Theaterkritiker entdeckt in einer Truhe eine Leiche. Rasch stellt sich heraus: es ist nicht die einzige im schönen Weinkeller. Schon elf potentielle Reisende haben Martha und Anni mit ein wenig Arsen ins Jenseits befördert. Aus reiner Nächstenliebe, wie sie behaupten. Doch kommt es bei der Aufklärung des Falls noch zu ganz anderen Überraschungen ……

 

Schreibe einen Kommentar