Besetzung

 

Rainer Doppler spielt Anton Schwan-Dunkelstein,Bürgermeister von Wigrinsdorf  

Evi Leutgeb spielt Anna Schwan-Dunkelstein, seine Gattin

Lisa-Lena Tritscher spielt Stephanie/Steffi, ihre Tochter

Leo Selinger spielt Fritz Bornweiler, Stadthauptmann/Polizeikommandant, Stephanies Verlobter

Jürgen Pfaffinger spielt Otto Wornweiler, Baumeister

Valerie Anna Gruber spielt Lisa Dornweiler, Sekretärin des Baumeisters 

Peter Sommersgutter spielt Siegfried /Siegi Hornweiler, juridischer Sachverständiger 

Bircan Batir spielt Maxl Pappinger, beratender energetischer Konsulent des Bürgermeisters

Elisabeth Pink spielt Chantal Penelope Lichtbauer, Schnapsbrennerin und Bar-Besitzerin

Peter Josch spielt Johann Felsbauer, ein Gastwirt 

Felix Krasser spielt Ignaz Alfons Schreckendorf, Angestellter einer Versicherung, Liedkreateur und Troubadour

 

RAINER DOPPLER

geboren und aufgewachsen in Wien, Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz, Diplom 1990. Danach 10 Jahre Theater in Deutschland mit Festengagements an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel und dem Pfalztheater Kaiserslautern. 2000 Rückkehr nach Wien und Arbeiten als freier Schauspieler u.a. am Theater Drachengasse, Kosmostheater, TAG, Dschungel, Wald4tler Hoftheater. Kontinuierliche Zusammenarbeit mit Ursula Reisenberger und dem Kollektiv ortszeit im Bereich Sitespezifisches Theater, und als zentrale Arbeit das sich über drei Jahre streckende Projekt „Schichten – eine Trilogie für Leogang“. Von 2010 bis 2012 Ensemblemitglied am Landestheater Niederösterreich. Zuletzt u.a. Sommerspiele Melk und Arbeiten am Theater der Jugend Wien.

Mitbegründer der Vitamins Of Society und Performer bei der 1.Österreichischen Drama Slam.

http://rainerdoppler.com/

 

EVI LEUTGEB

Evi Leutgeb wurde am 1. April 1969 im Waldviertel geboren, lebt und arbeitet dort als Redakteurin. Seit der Jugendzeit spielt und singt sie bei diversen Theaterorganisationen, hauptsächlich in der eigenen Theatergruppe Zwettl, wo sie auch als Regisseurin tätig ist. Musikalisch konnte sie neben klassischer Stimmbildung ihre Erfahrungen auch in Big Bands, Chören und in Musicals wie u.a. in „Nonnsens“ als Schwester Amnesia, als Hexe des Westens in „Der Zauberer von Oz“ und „High Society“ und in vielen Märchenmusicals für Kinder sammeln. 
Seit 2013 ist „Ab in den Wald“ eines ihrer Lieblingsmusicals, wo sie zum ersten Mal unter der Leitung von Luzia Nistler mitwirken konnte. Zuletzt war sie in „Der Bockerer“ als Binerl und der Komödie „Der nackte Wahnsinn“ als Haushälterin Dotty zu sehen.

 

LEOPOLD SELINGER

Geboren in Mödling machte Leopold Selinger seine ersten Theatererfahrungen bereits als Kind bei den Nestroyspielen Schwechat, welchen er zwei Jahrzehnte verbunden blieb. 1993 wurde er als bester niederösterreichischer Nachwuchskünstler in der Sparte Schauspiel ausgezeichnet. Seine Engagements führten ihn unter anderem zum Ensemble Theater am Petersplatz, Stadttheater Baden, die Wiener Kammeroper oder den Sommerspielen Melk und Altenburg, sowie zahlreichen Tourneen durch Deutschland und Italien. An der Scala Wien und dem Stadttheater Mödling  war er beispielsweise in der Rolle des Schweijk in „Der brave Soldat Schweijk” oder als Caliban in „Der Sturm” zu sehen. Neben Auftritten in Theater, Film und Fernsehen unterrichtet er auch an der Schauspielakademie Elfriede Ott. Zuletzt wurde er 2016 mit dem silbernen Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Schwechat ausgezeichnet. Diese Produktion ist nach Der Furchtsame und Don Juan auf Sommerfrische die dritte Produktion bei der Kellergassencompagnie.

 

LISA-LENA TRITSCHER 

Lisa-Lena Tritscher wurde in Leoben geboren und wuchs in der Steiermark auf. Sie studierte erst Germanistik und Dramaturgie an der Kunstuniversität Graz, bevor sie in Wien Schauspiel studierte. Während ihres Studiums stand sie u.a. am Wiener Volkstheater auf der Bühne und drehte. 2017 spielte sie die Titelrolle in Alma unter der Regie von Paulus Manker. 2018 drehte sie unter der Regie von David Schalko M – eine Stadt sucht einen Mörder. Lisa-Lena Tritscher steht außerdem unter Vertrag bei Wiener Models und steht für Designer und Werbekampagnen vor der Kamera. Sie lebt in Wien.

www.lisalenatritscher.com

JÜRGEN PFAFFINGER

Geboren in Wien

SONY DSC

Nach der Matura Schauspielausbildung in Wien sowie Studium der Publizistik und Politikwissenschaften an der Universität Wien

Schauspieltätigkeit:

In jungen Jahren Hauptdarsteller und Autor der legendären Kabarettgruppe „Achtung Schleudergefahr“: Engagements an allen großen Kabarettbühnen Österreichs, Deutschland- und Schweiz-Tourneen, TV- und Radio-Auftritte, Österr. Kleinkunstpreis

Als Schauspieler Engagements an verschiedenen österreichischen Theatern. Mehrjähriges Ensemblemitglied u.a. im Gloria-Theater/Wien, Ensembletheater am Petersplatz/Wien, Theater-Spielraum/Wien. Internationale Theaterengagements u.a. in Berlin (Theater Sputnik), Leipzig (Theater Mockau), Prag (Deutsches Theater Prag), Paris (CC-Le Bourget), „Theatro YOUCA“) Theaterfestival  New York.

Radio-Moderatorentätigkeit:

Zunächst mehrere Jahre Moderator der Ö1-Journale, danach Ö3: Ö3-Nachrichten-Anchorman im Ö3-Wecker

weitere Tätigkeiten:

Veranstaltungsmoderation, Synchron- und Studio-Sprecher, Sprech- und Präsentations-Trainer und Schauspiellehrer

 

VALERIE ANNA GRUBER

Valerie Anna Gruber wurde 1996 in Wien geboren und ist in Niederösterreich aufgewachsen.
 
Erste Schauspielerfahrungen sammelte sie schon als Kind in der Theatergruppe “TVB” Zwettl und später beim schulbegleitenden Schauspielunterricht in der Schauspielakademie Melk.
Bereits 2012 übernahm sie ihre erste professionelle Rolle, einen Teil der Titelfigur im Stück “Die Päpstin” bei den Sommerspielen Melk. Es folgten weitere Engagements bei den Sommerspielen Melk (u.a. Monte Christo, Metropolis), dem Mimamusch-Festival, kollekTief, Theater Bretterhaus, fungke*kunstkollektiv und der Theater Rakete in Klagenfurt. Sie übernahm außerdem Rollen in Kurzfilmen und hatte Auftritte in Fernsehproduktionen wie “Soko Donau”, “Der Pass” und “Wir sind Kaiser”.
 
Ihre Schauspielausbildung absolvierte Valerie Anna Gruber am Stella Adler Studio of Acting in New York City sowie bei Privatlehrern in Wien und schloss sie 2018 mit der staatlichen Bühnenreifeprüfung ab.

www.valerieannagruber.com 

 

PETER SOMMERSGUTTER

Der geborene Grazer arbeitet im Brotberuf seit 2010 bei einem kleinen Zeitungsverlag im Marchfeld zuständig für den Bereich „Marketing & Sales“. Mitte der 1990er Jahre sammelte er als Telefon-Coach u. Vertriebstrainer auch erstmals Moderations- bzw. Präsentationserfahrungen. Seine Begeisterung für Sprechtheater, Kabarett u. Musical entwickelte sich – in erster Linie als stiller Genießer – schon in der steirischen Zeit. Nach dem Umzug ins Weinviertel, folgten 2009 erste Arbeiten vor der Kamera als Kleindarsteller, Linedancer oder tanzender Vampir in Filmen, Werbespots (zB. für ein „kleines“ Möbelhaus…) und auf der Bühne. 2014 ereilte ihn der Ruf von Luzia Nistler von der Kellergassen Compagnie…

 

„Arsen und Spitzenhauberl“ – 2014 als Darsteller bei „Kellergassen Compagnie“ Regie Luzia Nistler in Feuersbrunn
„High Society“ das Musical – 2015 als Darsteller bei „Wir sind Bühne“ NÖ, Regie Luzia Nistler im Weinviertel
„Streichquartett“ – 2017 u. 2018 als Darsteller bei Die Theatermacher, Regie Uschi Nocchieri in Wien, Stockerau u. im Bez. Gänserndorf
„Ein Käfig voller Narren“ – 2018 als Darsteller bei den „Sommerspielen Matzen“
„Pension Schöller“ – 2018 als Darsteller beim Theaterverein Auersthal
Nun geht’s im Sommer 2019 zum dritten Mal auf die Kellergassen-Bühne…

 

BIRCAN BATIR

Bircan Batir wurde 1988 in Vorarlberg geboren und verbrachte seine ersten sechs Jahre in Gaziantep, Türkei. Mit sieben Jahren kam er nach Vorarlberg zurück. Dort tauchte er in die Tanzwelt ein, gründete seine eigene Tanz-Crew (Infinite Ammo), welche zu einer der erfolgreichsten Tanzgruppen Österreichs wurde. Somit öffneten sich Türe für größere Bühnen. Schon in jungen Jahren unterrichtete er HipHop, Breakdance und Showdance. Seine ersten (Schauspiel-)Rollen spielte er 2008 unter der Regie von Markus Schramm am Kosmos Theater in Bregenz. Nach dieser Produktion entdeckte er seine große Leidenschaft zum Schauspiel, was ihn bis heute zu seinem Diplom geführt hat (Diplomabschluss 2019 Schauspielschule Krauss).

Bircan spielt Cajon, Darbuka und Schlagzeug. Zu seinen besonderen Fähigkeiten zählen Beatbox, Capoiera, Singen, Pantomime, Akrobatik – Parkour, Slowmotion, Fechten und Bühnenkampf.

 

ELISABETH PINK

Elisabeth Pink lebt und arbeitet als Schauspielerin in Wien.
Nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule Prof. Krauss sowie dem Kulturmanagementstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien folgten Engagements u.a. am TTZ-Graz, 3 Raum-Anatomietheater, Off- Theater, Divadlo Inspirace Prag, Theater Spielraum, Hundsturm/Volkstheater, Riegersburger Schlosstheater und dem Dschungel Wien. In den letzten Jahren stand sie auch vermehrt für Filmprojekte vor der Kamera und als Sprecherin für Animationsfilme sowie Hörbücher hinter dem Mikrofon. Zu ihren künstlerischen Tätigkeiten gehören ebenfalls zahlreiche Lesungen, wie etwa im Literaturhaus Wien, Schloss Leopoldskron in Salzburg, für das slowakische Dramatikertreffen oder für das Lesezeichen Festival der Stadt Villach. Derzeit schreibt sie an einem Puppentheater, das vertreten durch 3 Teams, quer durch das Burgenland touren wird.

 

PETER JOSCH

War zuletzt u.a. in „Besuchszeit“ von Felix Mitterer, „Josef und Maria“ von Peter Turrini, in den Operetten „Wiener Blut“ (Kagler), „Polnische Hochzeit“ (Graf Staschek) und in verschiedenen Inszenierungen von „Die Fledermaus“ über hundertmal als Frosch zu sehen. In Salzburg, Bonn, bei den Kissinger Theatertagen, in Nürnberg, Würzburg und in Prag stand er als Schwejk in Jaroslav Haseks „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“, und in Salzburg als Knieriem in Nestroys „Lumpazivagabundus“ auf der Bühne. Gastspiele und Tourneen, unzählige Wiener-Lieder-Abende, über einhundert Film-und Fernsehrollen und Theaterübertragungen.

Mit der Kellergassencompagnie ist er seit dem „Brandtner Kasper“ und dem Maxenpfutsch in Nestroys „Nagerl und Handschuh“ und anderen Rollen („Der Furchtsame“, „Fausts Mantel“) immer wieder verbunden.

www.peterjosch.at

 

FELIX KRASSER 

Der in Wien geborene, in Kärnten aufgewachsene Touristikkaufmann studierte an der Universität für Bodenkultur Wien bevor er endgültig ins Schauspiel wechselte und 2018 an der Schauspielschule Krauss in Wien diplomierte. Schon 2015/16 sammelte er beim Wandertheater „Jack the Ripper“ unter C. Pfeiffer im Erlebniskeller Retz seine ersten Spielerfahrungen. Für die erfolgreichen Ö3-Chart-Stürmer Pizzera & Jaus verkörperte Felix den Protagonisten in ihrem Musikvideo und Song „Jedermann“, für den sie den Amadeus Austrian Music Award 2017 erhielten. 2017 am Burgtheater Wien – „Hamlet, Ophelia und die anderen“ – C. Rainer und im OFF-Theater Wien – „…und die Vögel“ – C. Wipplinger. 2018/19 im Werk X – „Aufstand der Unschuldigen“ – A. Abdullah, im Bronski & Grünberg Theater – „Julius Caesar“ – H. Scheuba und im Burgtheater – „Zelt“ – H. Fritsch. In Kufstein repräsentiert er seit 2019 das Gesicht von Kaiser Maximilian I. für die Landesausstellung „500 Jahre Kaiser Maximilian“. Diesen Sommer springt er zum 3. Mal auf die Bühne der Wagramer Kellergassen.